Kapellen

St. Jakobus-Kapelle Oberwilzingen


Der Hl. Jakobus war mit seinem Bruder Johannes und Petrus einer der bevorzugten Jünger Jesu.
Nach dem Tod Jesu predigte das Evangelium in Samaria und Jerusalem. König Herodes Agrippa wurde er im Jahre 44 zum Tod durch das Schwert verurteilt.
Seine Gebeine wurden im 7. Jahrhundert nach Santiago de Compostella gebracht, der damals schon ein sehr berühmter Wallfahrtsort war. Seine Verehrung setzte sehr bald ein.
Der Hl. Jakobus wird sehr oft als Pilger mit Hut und Mantel dargestellt, oft durch eine Jakobsmuschel gekennzeichnet. Sein Apostelkennzeichen ist das Buch und die Rolle.
Er ist der Patron Spaniens und vieler Städte und Kirchen. Er ist der Schutzpatron Arbeiter, Apotheker, Drogisten, Hutmacher und Waisenkinder. Er sorgt für schönes Wetter.

Sein Gedenktag ist der 25. Juli.

Die Kapelle in Oberwilzingen ist ihm geweiht. Sie ist in den Sommermonaten bei den Gottesdiensten geöffnet.