Kleindenkmäler

Religiöse Kleindenkmäler

 

Wie kam es zu der Aktion?

 

Pfarrer i. R. Erwin Binder waren seit geraumer Zeit einige Kreuze im Gemeindegebiet ins Auge gefallen, die dringend einer Erneuerung bedürfen. Das veranlaßte ihn, alle religiösen Denkmale auf dem Gebiet der Gemeinde Zwiefalten zu erfassen. So wurden in der Zwischenzeit viele Kreuze, Feldkapellen und Bildstöcke von ihm sorgfältig dokumentiert, manche mit einem sehr interessanten geschichtlichen Hintergrund. Der größere Teil der Denkmale war in einem ordentlichen Zustand und wurden auch gepflegt. Der andere Teil, bei dem oft kein Besitzer mehr festzustellen war, bedurfte der Renovierung und der Pflege.

Verschiedene Einzelpersonen und Vereine haben sich spontan zur tatkräftigen und aktiven Mithilfe bereiterklärt. Sponsoren, wie der Verein zur Förderung von Tourismus und Gewerbe in Zwiefalten und die Rotarier Münsingen sowie viele Bürger, stellten Geldspenden zur Verfügung.  So konnten nicht wenige Denkmale sehr schön instand gesetzt werden.

Diese religiösen Denkmale prägen unsere Kulturlandschaft zwischen Alb und Oberschwaben. Es lohnt sich also, das Projekt weiter zu unterstützen – noch harrt nämlich manches Denkmal seiner Instandsetzung!

 

Herr Franz Schmid aus Gauingen hat die 77 Wegkreuze und religiöse Kleindenkmäler in einer Onlinekarte eingezeichnet und mit den aus heutiger Sicht bekannten Daten versehen. Die Karte ist als Straßenkarte und als Satellitenkarte einsehbar. Zu jedem Eintrag sind Fotos und Texte eingestellt, sowie die genaue geographische Lage.

 Hier gehts zur GoogleMaps Präsentation