Das Münster

Zwiefalten - ein Ort und sein Kloster


Bis 1803 existierte in Zwiefalten ein Benediktinerkloster, das über ein weites Herrschaftsgebiet verfügte, welches bis hinter die Stadtmauern von Reutlingen reichte. Die finanziellen Mittel waren überaus stark, und so erlebte der Ort in früheren Jahrhunderten das Werden eines Zentrums des geistlichen Lebens, der Kunst und Kultur. In der Zwiefalter Chronik aus dem 11. Jahrhundert wurden viele der heutigen Städte und Dörfer der Region zum ersten Mal erwähnt.

 


Wissenwertes über das Münster

Im Herzen von Zwiefalten steht die ehemalige Benediktinerabtei mit dem Münster Zwiefalten, die 1089 von Mönchen aus Hirsau gegründet wurde. Burgherren und Grafen aus weiter Umgebung ließen dem Kloster Stiftungen zukommen. Bis zum 15. Jahrhundert gelang es dem Kloster Zwiefalten, sich Macht über einen größeren Einzugsbereich der Schwäbischen Alb zu sichern. Das Münster von 1739 gilt als Meisterwerk des deutschen Spätbarock. Der Baumeister war Johann Michael Fischer. Im Inneren befinden sich Deckenfresken, Stuckarbeiten und Wandtafeln. Besonders sehenswert ist das Chorgestühl von Joseph Christian aus Riedlingen.

In den Jahren 1975 bis 1984 wurde das Münster umfassend renoviert und bietet heute einen Platz für Wallfahrten katholischer Glaubensgruppen aus der Region und Konzerte mit geistlicher Musik. Das Gotteshaus erfreut sich auch bei ausländischen Katholikengruppen sehr großer Beliebtheit und wird gerne von ihnen genutzt. So halten Kroaten und Italiener hier alljährliche Wallfahrten und regelmäßige Gottesdienste ab.

Das Münster ist ein wichtiger Anziehungspunkt für viele Christen aus dem ganzen Land. Sonntag für Sonntag, und auch unter der Woche, strömen diese in Scharen hierher, um den Ort aufzusuchen.



Erleben Sie eine Vorschau auf die Innenansicht unseres Münsters. Durch seine reichhaltige Auskleidung und Ausstattung im barocken Stil, erhalten Sie einen kleinen Vorgeschmack auf die überwältigte Innenarchitektur.
Wir wünschen Ihnen viel Spass mit der 360° Kugelpanoramaansicht von
Peter Hageneder. Zum Start der 360° Kugelpanoramaansicht klicken Sie auf den  Link oder das Bild 

Durch ziehen der Maus (drücken der rechten Maustaste) kann die Ansicht gedreht werden, durch scrollen des
Mausrades kann in das Bild gezoomt werden. Wir wünschen viel Spaaß.

Achtung eine gewisse Ladezeit wird benötigt. Das Bild ist urheberrechtlich geschützt.