Münsterführungen

Münsterführungen

Das spätbarocke Zwiefalter Münster ist sicherlich eines der besterhaltenen Kulturgüter nördlich der Alpen. Besuchen Sie das monumentale Bauwerk und erleben Sie, die Baukunst des Barockes hautnah. Unsere Münsterführungen bringen Ihnen Einblick von der Gründerzeit des Klosters Zwiefalten, über den Bau des alten Münsters, den Neubau des jetzigen Münsters, bishin zur
Säkularisierung im Jahre 1803 als das Kloster aufgelöst wurde.  

Das Münster gilt als Meisterwerk des deutschen Spätbarock. Der Bau wurde 1739 von den Gebrüdern Joseph und Martin Schneider begonnen. Die Münsterweihe fand im Jahre 1765 statt. Vollendet wurde das Münster 1785. Die reiche Ausstattung der Kirche enthält ein spätgotisches Gnadenbild von 1430 sowie barocke Deckenfresken und ein Altarblatt von Franz Joseph Spiegler, Fresken von Andreas Meinrad von Ow, Stuckaturen von Johann Michael Feichtmayr, weiters Skulpturen und ein Chorgestühl von Johann Joseph Christian. - Der Chorraum kann nur im Rahmen einer Münsterführung besichtigt werden.

Wir organisieren gerne für jede Gruppe, die sich anmeldet, eine passende Führung - wenn möglich auch zur gewünschten Zeit.

Während den Gottesdiensten und Konzerten keine Besichtigung!

Haben wir Ihr Interesse geweckt? Dann nehmen Sie bitte mit uns Kontakt auf.

Pfarramt Zwiefalten
Beda-Sommerbergerstraße 5

88529 Zwiefalten

Telefon 07373/2252 (
Montag bis Freitag 9.00 Uhr bis 12.00 Uhr) 
Telefax 07373/2375

 Muensterpfarramt.Zwiefalten@drs.de

Dauer der Führung ca 45 Minuten.
Treffpunkt vor dem Münster, bei Regen in der Vorhalle

Unkostenbeitrag:

Grundbetrag für Gruppen bis 20 Personen 20,00 €
ab 21 Personen jede weitere Person            1,00 €

Schülergruppen bis 35 Personen                 20,00 €
ab 36 Schüler jede weitere Person                0,50 €
 

Eigenführungen sind nicht erwünscht!